Das Jahr 2016 hat begonnen ...

Das Jahr 2016 hat begonnen , jetzt haben wir Januar . Den Neujahrs wechsel haben wir hinter uns . Ich habe mir ja schon so meine Gedanken gemacht wie Buddy Silvester so überstehen würde. Meine Befürchtung war ja das Buddy sich von Pucky anstecken lassen würde, was die Angst angeht wenn die Knallerei losgeht . Aber zum erstaunen aller hat er es eigentlich ganz gut verpackt . Natürlich war er nicht Angstfrei , aber er hat sich Gott sei Dank nicht von Pucky verrückt machen lassen . Als die Knallerei los ging , fing er schon an zu bellen . An seiner Körperhaltung konnte man auch erkennen das es ihm nicht ganz geheuer war . Er wollte aber auch nicht gleich Fluchtartig abhauen und ich konnte ihn immer noch durch ansprechen erreichen. Damit war ich persönlich schon sehr zufrieden . Pucky zum Beispiel erreicht man dann Kopf technisch gar nicht mehr . Er dreht nur durch , sollten wir uns gerade draußen befinden zieht er wie irre an der Leine , und hat nur noch Panik . 

 

Aber das mit Pucky wissen wir ja schon seit Jahren . Wie gesagt Buddy hat es eigentlich ganz gut verpackt . Wir sind auch alle gesund und munter gut ins neue Jahr rein gekommen . 

 

Januar 

 

Jetzt sind ja nur ein paar Monate vergangen . Buddy hat sich prächtig entwickelt . Er ist immer noch total verspielt , extrem lebhaft und sehr aktiv .

Er ist super freundlich zu anderen Menschen . Er meint immer das er jeden begrüssen müsste, das kann auf Dauer schon mal etwas anstrengend werden , aber das ist eher mein Problem . Im Grunde ist es ja gut das er so freundlich und aufgeschlossen ist , nur jeder mag auch nicht unbedingt Hunde und er rennt auch zu Menschen die ich persönlich nicht so mag und das nervt mich ganz dolle . Aber ich arbeite daran das er nicht ständig selbst entscheiden kann wo er hin will . Kann ja auch mal blöd enden wenn er nicht an der Leine ist , was aber eher selten vorkommt , weil man eben weiß wie er ist und in den Feldern kann er sich austoben und da üben wir dann auch mit ihm. 

 

 

Friseurbesuch 

 

Jetzt haben wir auch unseren zweiten Besuch beim Friseur hinter uns. Eigentlich sollte nur sein Bart , die Pfötchen und der Behang an den Hüften etwas gekürzt werden . Leider wurde dann doch etwas mehr Fell abgeschnitten wie geplant . Okay ..... jetzt zum schlechten Wetter hin ist es ja okay , aber zum Sommer soll es doch ein wenig länger bleiben . Im großen und ganzen ist es ja auch ganz gut geschnitten , aber der Kopf der gefällt mir nicht so wirklich . Sieht aus wie ein Pudel . Die langen Ohren und der kurze Bart ...hm , ist nicht so mein Ding . 

 

 

Das schlimmste allerdings war die Haarentfernung in seinen Ohren ...... der kleine hat so ein Theater gemacht als würde es um sein Leben gehen . Wenn es nicht wirklich nötig wäre hätte ich die Aktion abgebrochen , aber leider muss das sein :( .

 

Er hat mir schon echt doll leid getan ..... leider gibt es da nichts was man machen könnte damit es schmerzfrei ist . Macht man es nicht kann auch in den Ohren das Fell verfilzen uns setzt die Gehörgänge zu , ein Paradies für Bakterien und Schmutz , dadurch kann es natürlich zu erheblichen Beschwerden kommen . Es könnte sogar soweit enden das der Hund dafür extra in Narkose gelegt werden muss . Und um das zu verhindern müssen wir da leider durch . Ich werde jetzt ab und zu mal ein bis zwei Haare zupfen so das er sich hoffentlich daran gewöhnt . 

Habe heute auch die Tierärztin angerufen ob es da vielleicht doch etwas gibt damit es nicht so wehtut .... aber leider nein . Ich hole morgen eine Tinktur ab für Buddy , sie dient zur Ohrreinigung und wirkt Antibakteriell und beruhigend . 

 

 


17  Januar 2016

 

Die ersten Schneeflocken sind gefallen , wir waren gerade noch mit den Hunden draußen Pippi machen . Die Nacht zuvor war es auch schon etwas am schneien , aber Buddy lief nicht weit vor die Haustür . Er blieb nur auf dem Treppenabsatz stehen und schaute nach oben .... und war ganz heftig am schnuppern .... bisschen merkwürdig kam ihm das schon vor . Heute war es schon spannender für Buddy .... es liegt ja nicht wirklich viel Schnee ..... es sieht eher so aus als würde Puder auf den Straßen liegen . Aber er lief nur mit der Nase nach unten ...... wie ein kleiner Schneeschieber . Er flitze hin und her und fand es wohl auch sehr interessant . Sabine meinte nur >> Schade das wir keine Kamera bei haben << , aber ich denke  wenn mal etwas mehr Schnee liegt wird es sich dann eher lohnen . 


28  Januar 2016

 

Ein paar Tage sind mal wieder vergangen . Schnee ist bei uns bisher noch nicht angekommen , dafür ist es hier die letzten Tage eher am regnen und sehr windig . Kein schönes Wetter für lange Spaziergänge , aber die Hunde müssen ja raus . Jedenfalls brauch Buddy sein tägliches Programm und so gehe ich fast jeden Tag mit ihm eine große Runde , meistens gehe ich dann mit Tina und sie hat Luna dabei . Die kleineren Runden gehe ich mit Sabine und Pucky zusammen .Die beiden Rentner Pucky und Atilla können ja leider nicht mehr so die große Runde mit laufen .

Ich bin froh das Buddy so gut mit Luna zurecht kommt , so hat man wenigstens keinen  Stress unterwegs . Im Moment passiert nichts aufregendes , alles wiederholt sich täglich . Buddy muss einiges an Kommandos üben und das klappt eigentlich auch ganz gut .....  er macht nicht immer hundert prozentig mit , aber man darf ja auch nicht vergessen das er noch ein Welpe ist . 

Im Moment haben wir auch die Phase erreicht , wo er meint er muss nicht wirklich hören und so ..... ABER da hat er die Rechnung ohne mich gemacht - schmunzel. 

 

Jetzt fängt er auch damit an immer öfter mal eine Rolle Toilettenpapier zu mopsen und verteilt diese dann in der Wohnung .Er kommt ja eh jedesmal mit ins Bad und begleitet einen netterweise , nur mal so zur Kontrolle ....schmunzel . Er geht dann mit den Vorderpfoten auf den Wannenrand legt seinen Kopf auf seine Pfoten und wartet immer bis eine WC Rolle leer ist , die bekommt er dann immer zum spielen . Nur er denkt das es jedesmal ne Papprolle zu spielen gibt .... und wenn nicht wie gesagt , fängt er an zu mopsen . Aber mit der zeit wird er das irgendwann auch sein lassen . 

 


31 Januar 2016

 

Katzenklo geplündert ...

 

Heute hatte Buddy wohl etwas lange Weile , er beobachtete Frodo dabei wie er sein Geschäft im Katzenklo machte . Ich war auch anwesend im Bad . Katzenklo sauber machen ist nicht wirklich so mein Ding und so ging ich raus aus dem Badezimmer . ( Das macht immer Sabine sauber ) 

Es dauerte eine Weile bis Buddy freudig angelaufen kam ..... ich streichelte ihn am Kopf und dann am Hals bis ich was verklebtes im Fell spürte . Dann sah ich mir das mal an und mir wurde dann etwas übel . 

Es war die Katzenhaufen von Frodo ..... ekelhaft kann ich nur sagen . Ich bin dann ins Bad und sah das Elend ..... . Also musste ich erst alles beseitigen und mich dann um Buddys " Reinigung " kümmern .

 

Was ein Ferkel !!! Und was lernt man daraus ..... entweder die Türe ganz zu machen oder das Katzenklo direkt wieder sauber machen . 

 

 


22 . Februar 2016 

 

 

In diesem Monat ist nicht ganz so viel passiert ..... der tägliche " Wahnsinn " mit Buddy geht Tag für Tag weiter . Seine täglichen Runden machen ihm immer wieder Spass . Er jagt immer noch leidenschaftlich gern Vögel , natürlich nicht zu meiner Freude ...... Ich hoffe wir bekommen das irgendwann mal unter Kontrolle . Wenn er abrufbar wäre bei der " Jagd " dann wäre das ja kein Problem ..... aber leider ist er noch nicht soweit . 

 

Mit dem Kater Frodo kommt er auch schon gut zurecht , irgendwie mag er Frodo lieber wie den dicken Skipper ..... Skipper traut er nicht so über den Weg , weil der dicke ab und zu auch schon mal gut faucht oder ihm eine knallt . Und  Frodo ist eher son netter Typ ..... und Buddy meint den könnte er ab und zu leichter jagen . Aber er beschützt Frodo auch vor Skipper , wenn die Katzen sich zanken geht Buddy schnell dazwischen und ergreift Partei für Frodo :) 

 

 

Angriff auf Buddy 

 

Vor 4 Tagen waren wir mal an der Stever laufen . Wir haben Tina mit Luna mitgenommen . Sabine setzte uns an der Stever ab und wollte uns dann wieder abholen . Soweit war auch alles gut . Die Hunde hatten jede Menge Spaß .... selbst Luna hat es dort sehr gut gefallen . Unterwegs haben wir noch einen alten Ball mit Wurfseil gefunden und so hatten sie noch was zum spielen . Als wir auf dem Rückweg waren kam uns ne ehemalige Kollegin entgegen mit ihrem Hund , nicht angeleint und so machte ich Buddy auch nicht fest . Sie fragte nur von weitem ob es Rüden sind , wenn ja dann ist alles gut . 

Ihr Hund ( Art - Border Collie ) kam auch nett auf uns zu , machte sich sogar klein und schnüffelte . Schien alles okay zu sein . 

Mit einmal passte dem Hund wohl was nicht und ging auf Buddy los !!!! Ich hätt schon wieder ausrasten können ..... das ging alles so schnell ..... Ich dachte schon das Buddy gleich in der Stever landet ..... beide hatten sich so in den Haaren das sie den Abhang zum Wasser runter purzelten ...... Ich sah nur das weit auf gerissene Maul und befürchtete schon schlimmeres . 

 

ABER dann kam PUCKY zum Einsatz ...... als er mit bekommen hatte das Buddy in einer gefährlichen Situation ist rannte er sofort zu dem anderen Hund und drohte ihm wie verrückt . So konnte Buddy aus der Situation heraus kommen  . Ich war so überrascht von Pucky mit welchem Körpereinsatz er Buddy beschütze . Er ist ja schon manchmal ne Krawallbürste , aber diesmal war es anders . Der andere Hund machte nicht eine Bewegung , bis Pucky auch das ganze auflöste ..... Das fand ich echt klasse von Pucky .... !!!! 

 

 Tina und ich haben aber echt einen riesen Schreck bekommen . Das sind wieder mal so Situationen die man nicht braucht ...... und wieder sowas weil andere Hund nicht sozialisiert sind !!!! Sowas kotzt mich sowas von an !!!! Unser eins gibt das letzte Geld aus für eine Hundeschule damit man seinem Hund eine gute Basis schaffen möchte und dann kommen so " irre Köter " die nicht ganz dicht sind und machen alles zu nichte was man sich mühsam erarbeitet . 

 

Die doofe Hundebesitzerin meinte nur " Das klären die unter sich " ..... Wenn ich son Mist schon immer höre !!!! Was soll denn ein kleiner Hund ausrichten gegen einen großen Hund ???  Natürlich gibt es Situationen die Hunde alleine klären ..... aber ich muss auch aufpassen wie und was gerade passiert und es kommt auch vor das Hunde das nicht mehr unter sich allein klären können !!!! Dann ist es meine Aufgabe dazwischen zu gehen . Und sollte es noch einmal dazu kommen ...... Dann werde ich mit aller Gewalt dazwischen gehen !!!!!! Ohne Rücksicht auf Verluste !!!! Mit der Garantie das ich dann durch drehe , weil ich die Nase voll habe von Hundebesitzern die ihren Hund nicht unter Kontrolle haben !!!! 

 

Buddy ist es ein gut sozialisierter Hund ..... Nett zu jedem Menschen und auch Hunden soweit sie auch sozial gut sind .... und so blöde Hunde(besitzer) müssen meine Arbeit nicht kaputt machen .

 

Den Schreck haben wir alle verdaut , aber man ist wieder mal um eine schlechte Erfahrung reicher :(

 

 

27 Februar 2016

 

Wurmkur 

 

Heute haben Buddy , Skipper und Frodo ihre Wurmkuren bekommen . 

 

 

6 . März 2016 

Heute war herrliches Wetter , zwar kalt aber wenigstens etwas Sonne. 

Da bin ich heute mal mit Buddy mit dem Fahrrad unterwegs gewesen . Sabine musste arbeiten und Pucky war ja schon draußen und kann mit dem Rad eh nicht mehr mit laufen . Außerdem musste Buddy mal wieder etwas rennen . Er hatte auch riesigen Spaß . Unterwegs haben wir noch einige Hunde getroffen mit denen er auf flott über die Felder fegte . So klein wie er auch ist , aber immer flott unterwegs wenn es um toben mit anderen Hunden geht . Es dauerte keine fünf Minuten uns er sah aus wie ein Ferkel , seine weißen Füßchen wurden schwarz . Das hieß nach der Runde ist Badewanne angesagt . Zum Schluss haben wir noch " Pelle " in den Feldern getroffen . Mit ihm zusammen beendeten wir die Runde . 

 

Die Krönung der Runde war allerdings eine " Hühnerjagd " . 

Alles hatte super geklappt bis auf diese eine Aktion von Buddy . Er war auf der Wiese am toben und mit einem mal flattert vor seiner Nase ein Huhn auf der Wiese herum . 

Das war für ihn das Startzeichen ..... und er hatte nichts besseres zu tun als wie irre da hinterher zu rennen . Da half auch kein rufen mehr oder sonstiges . 

Man weiß ja auch nie wie er so reagiert , jagen ist das eine aber was macht er wenn er es erwischt . So ein Huhn ist ja auch nicht wirklich der schnellste Vogel . Nach ein paar Runden jagen hat er das Huhn doch in Ruhe gelassen , als er direkt vor dem Huhn stand wusste er wohl nicht wirklich was er machen sollte . Gottseidank !!! 

Dann hatte er wohl genug und kam dann doch wieder zu mir . Danach habe ich ihn sofort angeleint . 

Zu Hause angekommen , musste er erstmal Sabine mit seinen Schmutzpfoten begrüßen . Danach ging es aber sofort ab in die Wanne und Füße abbrausen . 

Wenn das Wetter jetzt mal endlich besser wird , werde ich mit ihm mal öfter mit dem Rad los . 

 

 

 

 

8.März 2016 

 

Heute Vormittag hatten wir die Tierärztin Fr. Dr. Brathe hier . Sie sollte Buddys Herz mal abhören und so ..... ob alles okay ist . Man weiss ja nie , er ist ja nun auch schon 10 Monate alt und da kann man das schon mal machen lassen . 

Soweit ist alles okay mit Buddy :) ...... Jedenfalls was sie so hören konnte . 

Durch Oscar bin ich jetzt natürlich etwas vorsichtiger geworden , aber das ist auch normal denke ich . Man selbst wird ja auch älter und daher vielleicht auch etwas vorsichtiger . 

 

 

9.März 2016 

 

Heute waren wir am See , es war zwar kalt aber die Sonne schien .... Leider immer noch keine Frühlingstemperaturen , aber schon mal Sonne ..... es waren auch kaum Leute da am See ..... unsere Hunde hatten da ne Menge Spaß und waren mächtig am rumtoben :) 

 


Ein schöner Spaziergang am Silbersee 2  / 18.März 2016

31.März 2016

Buddy ist verliebt ......

 

Heute war es ein aufregender Tag für Buddy .Sabine war mit den Hunden an der Stever ( kleiner Bach ) laufen . Ab und zu ist es dort sehr schön . 

Da kamen ihr natürlich auch andere Hunde entgegen .... und unter anderem eine kleine süße  Hundedame die Buddys Männlichkeit weckte . Die Frau führte den Hund nur spazieren für eine gute Freundin . Sie ahnte wohl nicht das die kleine Hündin läufig ist , Na ja aber Buddy hat es sofort geschnallt und wollte auch tun was ein Hund in dem Moment macht . 

 

Nun ist er ja schon 11 Monate und sicher auch dafür bereit , aber die Dame meinte das das keine gute Idee ist , da es nicht ihr eigener Hund ist . Aber beide , Sabine und die Dame waren sich einig das es sicher ganz süße Babys geben würde . 

 

Allerdings ist es auch gut so , das nichts weiter passiert ist , man kann dem ja nie aus dem Weg gehen , aber man kann schon aufpassen das nichts passiert . 

 

Buddy der arme Kerl war so traurig das er der kleinen süssen Hundedame nachjaulte wie ein kleiner Wolf . Herzzerreißend die Situation . Aber so ist es nun mal im Leben . Und so gingen alle wieder ihren Weg und Buddy hat sich nach einiger Zeit auch wieder beruhigt .. 

 

 

18 . September 2016

Einige Wochen sind nun vergangen und Buddy hat sich immer prächtiger entwickelt . Auf dem Foto sind wir unterwegs im Brook bei uns ..... es war ein sehr schöner Nachmittag an diesem Tag . 

Wie man sieht ist er noch heller geworden ..... So langsam sieht er immer mehr aus wie Oscar . Manchmal ist es schon etwas erschreckend , wenn man das mal vergleicht mit den Welpenfotos von Buddy ..... das er so extrem hell wird hätte ich nie gedacht . Aber wer weiss , vielleicht soll es so sein .